Golfen mit Hund: Eine Runde frische Luft für Mensch und Vierbeiner

Hunde waren früher beim Gold verboten. Doch einiges hat sich geändert! Hier sind unsere Tipps fürs Golfen mit Hund!

Die Zeiten ändern sich wirklich! Wusstest du, dass auf britischen Golfplätzen einst das Motto "No Dogs, no Ladies" galt? Doch diese Ära ist längst passé, denn immer mehr Golfer möchten die Freude am Golfen mit ihrem treuen Vierbeiner teilen… und auch Frauen sind inzwischen natürlich schon lange als Golfer willkommen.

Hunde sich als Golfpartner tatsächlich erstaunlich naheliegend. Die Bewegung an der frischen Luft tut nicht nur dem Menschen gut, sondern auch dem Hund. Das Gassigehen ist ja ohnehin schon etwas, das Hundebesitzer mehrmals täglich mit ihren Vierbeinern teilen. Eine Golfrunde mit Hund bietet nicht nur sportliche Betätigung, sondern auch eine gemeinsame Auszeit in der Natur… doch natürlich kommt sie auch nicht ohne Probleme.

Daher ist es wichtig, dass jeder, der einen Hund auf den Golfplatz mitnehmen will, sich über die Regeln im Klaren ist, die für ihn gelten. Heute führen wir euch in den Golfsport mit Hund ein!

Partner & Werbung

Platzreife für Hunde: Tipps für entspanntes Golfen mit dem besten Freund des Menschen

Auch wenn Hunde natürlich keine offizielle Platzreife benötigen, gibt es einige Regeln, um die gemeinsame Golfrunde sicher und angenehm zu gestalten. Nicht jeder Golfplatz erlaubt Hunde und wer darüber nachdenkt, kann sich denken, wieso. Wenn du mit deinem Hund zum Golfen willst, solltest du folgende Tipps beachten:

  1. Anmeldung im Clubhaus: In den Sommermonaten ist es ratsam, die Golfrunde mit Hund im Clubhaus anzumelden. Dies ermöglicht eine gezielte Organisation und bessere Rücksichtnahme auf andere Golfer. Und hier lässt sich auch leicht herausfinden, ob Hunde auf dem Platz überhaupt erlaubt sind.
  2. Leinenpflicht: Der Hund sollte stets an der Leine mitlaufen, sei es am Golf-Trolley oder am Golfbag. Dies gewährleistet die Sicherheit des Vierbeiners und anderer Spieler. Und es garantiert, dass der Hund nicht irgendwo außer Sicht zu graben anfängt… oder sich dem folgenden Punkt widmet:
  3. Hinterlassenschaften entfernen: Hunde müssen halt mal und wenn man sie auf ein großes grünes Feld mitnimmt, sehen sie das natürlich als großartige Gelegenheit dafür. Es ist wichtig, die Hinterlassenschaften des Hundes einzupacken. Taschen für Hundekot und eine vorherige "Gassirunde" vor dem Spiel, außerhalb des Golfplatzes, können helfen.
  4. Platzverhalten: Hunde dürfen sich weder auf der Abschlagsfläche noch auf dem Grün aufhalten. Während des Spiels sollten sie ruhig sitzen. Für Hunde mit Jagdinstinkt ist besondere Vorsicht geboten, um die Tierwelt auf dem Golfplatz nicht zu stören.
  5. Wetterbedingungen: Achte besonders in den Sommermonaten auf die Wetterverhältnisse und sorge für ausreichend Schatten und Wasserversorgung. Wir Menschen laufen beim Golfen schon Gefahr, zu überhitzen oder auszutrocknen auf dem weiten Feld. Stell dir vor, du müsstest das mit Pelz machen!
  6. Ausstattung: Pack auf jeden Fall eine Wasserschüssel, Leckerlis und das Lieblingsspielzeug des Hundes ein, damit er sich beschäftigen kann, wenn das Spiel sich mal für eine Weile nicht so schnell bewegt.
  7. Abwechslung: Lass den Hund zwischendurch interessante Fährten verfolgen und sorge für Abwechslung, damit auch er Freude am Golfausflug hat. Wenn du ihn schon mitnimmst, sollte er auch seinen Spaß haben!
  8. Kommunikation: Sprich zwischendurch auch mit deinem Hund, um ihn bei Laune zu halten und unnötigen Stress zu vermeiden. Hunde können schlecht auf eine ungewohnte Umgebung reagieren, also ist das besonders anfangs wichtig.
  9. Belohnung: Belohne deinen braven Begleiter nach der Golfrunde ausgiebig für sein Verhalten. Hier kommen die Leckerlis ins Spiel!

Golfurlaub mit Hund – Empfehlungen für Hotels und Golfplätze:

Hatte der Hund Spaß auf dem Golfplatz? Willst du das gemeinsame Golfen über nur den einen oder anderen Golftag hinaus erweitern? Dann ist vielleicht ein Golfurlaub mit dem Hund ein guter nächster Schritt! Für einen Golfurlaub mit Hund bieten sich verschiedene Hotels und Golfplätze an:

  • Golfplatz Steißlingen (Nur eine Stunde von Zürich entfernt) Ein idyllischer Golfplatz in der Nähe von Zürich und dem Bodensee, der Golfsport und Naturgenuss vereint. Hier können Golfer mit Hund eine entspannte Runde drehen und danach im charmanten Hotel Steißlingen verweilen.
  • Gut Ising am Chiemsee (Am Bayerischen Meer) Direkt am Chiemsee gelegen, bietet Gut Ising nicht nur einen traumhaften Golfplatz, sondern auch eine hundefreundliche Umgebung und ein eingebautes Hotel. Die weitläufigen Grünflächen und der Seezugang bieten ideale Bedingungen für einen Golfurlaub mit Hund.
  • Golf in Oberstaufen, Haubers Naturresort (Grenznah zur Schweiz) Das Haubers Naturresort in Oberstaufen ermöglicht nicht nur Golfsport auf einem erstklassigen Platz, sondern auch eine idyllische Umgebung für Mensch und Hund. Die Nähe zur Schweiz macht es zu einer perfekten Destination für Golfer mit Hund.
  • Quellness Resort (Mit Meisterschaftsplatz vor der Türe) Das Quellness Resort bietet nicht nur einen Meisterschaftsplatz direkt vor der Tür, sondern auch eine hundefreundliche Atmosphäre. Nach einer Runde Golf können Sie und Ihr Hund die Annehmlichkeiten des Resorts genießen.
  • Hotel Post Lermoos (Alpiner Luxus mit Gourmet & Spa in Österreich) Das Hotel Post Lermoos vereint alpinen Luxus mit Golfsport. Der Golfplatz in der Nähe ermöglicht nicht nur sportliche Aktivitäten, sondern auch eine entspannte Zeit in der Natur für Hund und Herrchen.
  • Hotel Brandlhof (Golfen mit Hund in den Bergen) Im Hotel Brandlhof können Golfer mit Hund die perfekte Kombination aus Berglandschaft und Golfsport erleben. Der hundefreundliche Service macht den Aufenthalt hier zu einem besonderen Erlebnis.
  • Hotel Walliserhof (Österreich Urlaub mit Hund) Der Walliserhof bietet nicht nur einladende Golfplätze in Österreich, sondern auch eine hundefreundliche Unterkunft. Genießen Sie den Golfurlaub in den österreichischen Alpen gemeinsam mit Ihrem Vierbeiner.
  • Gut Weissenhof (Golfhotel mit 27-Loch in Österreich) Das Gut Weissenhof beeindruckt nicht nur mit einem 27-Loch-Golfplatz, sondern auch mit einer hundefreundlichen Umgebung. Entdecken Sie gemeinsam mit Ihrem Hund die Schönheit der österreichischen Golfplätze.

Alles in allem ist Golfen mit Hund ist nicht nur eine sportliche Aktivität, sondern eine Chance auf eine gemeinsame Auszeit in der Natur für Mensch und Vierbeiner. In diesen ausgewählten Golfhotels können Golfer mit Hund nicht nur die Freuden des Golfsports erleben, sondern auch die hundefreundliche Atmosphäre und die idyllische Umgebung genießen. Wir alle wollen so viel Zeit wie wir können mit unseren geliebten Haustieren verbringen. Und gemeinsames Golfen ist eine großartige Gelegenheit dafür.

Partner & Werbung

Meistgelesene Artikel auf golfer-werden.de

Thank you! Your submission has been received!
Oops! Something went wrong while submitting the form.