Golfen für Alle: Ein Blick auf Kosten und die Fernmitgliedschaft

Golfclubmitgliedschaften sind historisch sehr teuer. Doch neue Optionen ändern das! Wir erklären die Fernmitgliedschaft.

Golf, einst als Sport der Elite betrachtet, hat in den letzten Jahren einen Wandel erlebt. Lange waren die Anfänge des Golfsports als ein Spiel unter Hirten vergessen, als erst der Adel und dann nur die Reichsten und Mächtigsten den Sport praktizierten. Doch heute ist Golf in aller Hände! In einer Welt, in der viele ein etwas teureres Hobby haben, erreicht Golf den Mainstream mehr als je zuvor!

Doch das wirft auch neue Probleme auf, denen sich Golfanfänger stellen müssen. Die Frage nach der Zugänglichkeit des Golfsports und nach den Kosten für eine Mitgliedschaft stehen im Mittelpunkt der Diskussion. Lohnt sich Golf für den Durchschnittsbürger, oder bleibt es ein exklusives Vergnügen für Auserwählte? All das hängt vom Einstiegspreis ab. Also betrachten wir das Thema mal im Detail!

Partner & Werbung

Die Kosten der Golfmitgliedschaften im Überblick

Traditionell war der Zugang zu Golfclubs oft mit hohen Mitgliedschaftsgebühren verbunden. Vollmitgliedschaften in einem Golfclub des Deutschen Golfverbandes (DGV) können jährlich zwischen 800 € und 1.200 € kosten. Dies ermöglicht den uneingeschränkten Zugang zur Golfanlage, ohne zusätzliches Greenfee zu bezahlen.

Zum Glück ist eine Vollmitgliedschaft aber nicht mehr die einzige Option, um auf einem Platz spielen zu dürfen. Für diejenigen, die eine kostengünstigere Option suchen, bietet sich die Fernmitgliedschaft an. Diese ermöglicht es Golfbegeisterten, Mitglied in einem Golfclub zu werden, ohne vor Ort präsent sein zu müssen. Die Kosten für eine Fernmitgliedschaft sind in der Regel geringer, und der Golfer zahlt Greenfees nur bei tatsächlicher Nutzung der Anlage.

Golfen für die Allgemeinheit: Eine Frage der Perspektive

Die Wahrnehmung von Golf als Sport für die Elite hat sich gewandelt. Viele Golfclubs setzen nun vermehrt auf Inklusivität und versuchen, den Sport einem breiteren Publikum zugänglich zu machen. Es gibt zahlreiche Initiativen, um Golf erschwinglicher und weniger exklusiv zu gestalten. Alles wird teurer und nur auf die reichsten Bürger zu setzen ist kein dauerhaft tragbares Geschäftsmodell.

Die Fernmitgliedschaft ist eine dieser Optionen, die den Golfsport für Normalbürger finanziell erreichbar macht. Durch die Möglichkeit, Mitglied in einem Club zu werden, der nicht unbedingt vor der Haustür liegt, wird die Mitgliedschaft oft deutlich günstiger. Und es erlaubt dem Mitglied, nur tatsächlich dann zu zahlen, wenn man spielt. So lässt sich das Golfbudget deutlich einfacher und übersichtlicher verwalten.

Vor- und Nachteile der Fernmitgliedschaft

Vorteile:

  1. Kostengünstig: Fernmitgliedschaften sind in der Regel finanziell attraktiver, da sie niedrigere Mitgliedschaftsgebühren beinhalten.
  2. Flexibilität: Golfer mit Fernmitgliedschaften haben die Freiheit, verschiedene Golfanlagen zu besuchen, ohne an einen bestimmten Club gebunden zu sein und nur zu zahlen, wenn sie wirklich spielen.
  3. Einstiegschance: Eine Fernmitgliedschaft bietet eine kostengünstige Möglichkeit, in den Golfsport einzusteigen und Erfahrungen zu sammeln.

Nachteile:

  1. Begrenzter lokaler Zugang: Wer sich für eine Fernmitgliedschaft entscheidet, hat möglicherweise nicht denselben einfachen Zugang zu einem lokalen Golfplatz wie ein Vollmitglied.
  2. Sozialer Aspekt: Ein Fernmitglied hat möglicherweise weniger Gelegenheit, an den sozialen Aktivitäten eines Clubs teilzunehmen, da es nicht ständig vor Ort ist.

Lohnt sich Golf für Durchschnittsbürger?

Golf ist nicht mehr ausschließlich ein Sport für die Elite. Durch Optionen wie die Fernmitgliedschaft und den offenen Ansatz vieler Golfclubs wird der Sport zugänglicher geworden. Das heißt aber nicht, dass Golf nach irgendeiner Definition ein günstiger Sport ist. Die Ausrüstung, die Kleidung, die Fahrten auf Turniere oder zum regelmäßigen Spiel, die Platzreife und viele weitere Aspekte sind auch bei einer günstigeren Mitgliedschaft noch teuer. Die Entscheidung, ob sich Golf für dich lohnt, hängt von individuellen Präferenzen, finanziellen Möglichkeiten und dem persönlichen Interesse am Golfsport ab. Doch trotz allem war der Einstieg für den Normalbürger nie einfacher als heute.

Partner & Werbung

Meistgelesene Artikel auf golfer-werden.de

Thank you! Your submission has been received!
Oops! Something went wrong while submitting the form.