Golfbekleidung und Zubehör: Tipps zur Auswahl und häufige Fehler

Das richtige Outfit ist sehr wichtig, wenn du auf dem Golfplatz positiv (und vor allem nicht negativ) auffallen willst.

Golf ist nicht nur ein Sport, sondern auch ein gesellschaftliches Ereignis, bei dem das richtige Outfit und Zubehör eine wichtige Rolle spielen. Schon beim Sport allein ist das Outfit wichtig. Atmende Kleidung, nicht zu lang, etwas, das nicht zu schnell verschwitzt. Doch im Golf ganz besonders ist Kleidung auch ein Zeichen von Respekt und Stand.

Wir von golfer-werden sprechen uns immer wieder dafür aus, dass Sport weniger Elite werden muss, wenn wir mehr Neuankömmlinge anwerben wollen. Doch das heißt nicht, dass wir keinen Grund haben, uns für den Sport entsprechend anzuziehen!

Partner & Werbung
Booking.com

Die richtige Golfbekleidung

Die Wahl der richtigen Golfbekleidung ist entscheidend, um auf dem Platz komfortabel und stilvoll rüberzukommen und zugleich, um bei jedem Wetter, auch im hohen Sommer, spielen zu können. Dazu kommt auch, dass man durchaus den eigenen Stil mitspielen lassen kann, wenn man Golfbekleidung auswählt. Aber einige Dinge sind quasi universell für den Golfsport:

  1. Poloshirts und Golfhosen: Poloshirts sind auf dem Golfplatz fast schon ein Muss. Sie bieten Komfort, Atmungsaktivität und einen eleganten Look. Wenn du ein bequemes T-Shirt trägst, kommt dir aber wahrscheinlich auch keiner komisch. Dazu noch ein Satz kurzer Golfhosen, die bequem und flexibel sind, und schon ist man perfekt für den Schwung gekleidet.
  2. Wetterschutz: Das Golfen bei schlechtem Wetter kann unangenehm sein, wenn man nicht vorbereitet ist. Investiere in Regenbekleidung und eine wasserdichte Golfjacke, um trocken zu bleiben.
  3. Golfhandschuhe: Golfhandschuhe bieten nicht nur einen besseren Grip für den Schwung, sondern schützen auch die Hände vor Blasenbildung. Stell aber sicher, dass die Handschuhe gut passen und die Fingerbeweglichkeit nicht einschränken, immerhin wird Golf ja mit ihnen gespielt.
  4. Golfmützen und Visiere: Eine Golfmütze oder ein Visier schützt vor Sonne und verhindert, dass Schweiß in die Augen gelangt. Wähle ein Modell, das bequem auf deinen Kopf passt und gut aussieht.
  5. Golfschuhe: Golfschuhe bieten Widerstand und Stabilität auf dem Platz. Achte auf eine gute Passform und wähle je nach deinem Spielstil zwischen Schuhen mit oder ohne Spikes!

Häufige Fehler bei der Golfbekleidung

Was bisher genannt wurde ist, was als Best Practice für den Golfplatz gilt, doch wie bereits erwähnt, muss man nicht jede Kategorie erfüllen. Wichtiger ist, dass man einen Fauxpas wie die folgenden vermeidet. Aus beiden Kategorien gemeinsam erschließt sich das perfekte Golfer-Outfit!

  1. Ungeeignete Kleidung: Das Tragen von unbequemer oder unangemessener Kleidung kann sich negativ auf das Spiel und den Komfort auswirken. Achte darauf, dass deine Golfbekleidung gut passt und aus atmungsaktiven Materialien besteht. Spielst du im Sommer, achte darauf, dass sie kurz ist!
  2. Vernachlässigung der Pflege: Deine Golfbekleidung und dein Zubehör sollten gut gepflegt sein. Wasche deine Poloshirts und Hosen regelmäßig, repariere Pitchmarken auf den Grüns und ersetze abgenutzte Handschuhe oder Golfschuhe rechtzeitig.
  3. Überladung mit Accessoires: Weniger ist oft mehr. Vermeide es, dich mit zu vielen Accessoires zu beladen, da du so deine Bewegungsfreiheit einschränken kannst. Wählen sorgfältig aus, welche Zubehörteile du wirklich brauchst!
  4. Vernachlässigung der Etikette: Beachten die Etikette des Golfspiels, wenn es um Bekleidung und Zubehör geht. Einige Golfplätze haben spezielle Kleiderordnungen, die eingehalten werden müssen.

Die persönliche Note in der Golfbekleidung

Die richtige Golfbekleidung und das passende Zubehör können dein Spiel und dein Spielerlebnis erheblich verbessern. Achte darauf, die oben genannten Tipps zu befolgen und die häufigsten Fehler zu vermeiden, um auf dem Golfplatz stilvoll, bequem und leistungsstark zu sein. Denke aber auch daran, dass Golf nicht nur ein Sport, sondern auch eine Gelegenheit ist, deinen persönlichen Stil auszudrücken und Teil einer traditionsreichen Gemeinschaft von Golfspielern zu sein.

Während es wichtig ist, sich an die grundlegende Kleiderodnung der Golfbekleidung zu halten, gibt es Raum für individuellen Stil und Persönlichkeit. Hier sind einige Tipps, wie du deine Golfbekleidung an deinen Stil anpassen kannst, ohne dass sie Funktionalität verliert.

  1. Farben und Muster: Golfbekleidung ist heute in einer Vielzahl an Farben und Mustern erhältlich. Wähle Farbtöne, die zu deinem Teint passen und sich gut auf dem Golfplatz präsentieren. Muster, wie Streifen oder Karos, können dir dabei auch einen Hauch von Eleganz und Originalität verleihen.
  2. Markenbewusstsein: Viele Golfbekleidungsmarken bieten eine breite Palette an Stilen und Designs. Erforsche verschiedene Marken und finde heraus, welche am besten zu deinem Geschmack und deiner Spielweise passt.
  3. Accessoires: Schmücke dich mit stilvollen Accessoires, die sowohl funktional als auch modisch sind. Eine schicke Golftasche, ein Hut oder ein Gürtel können deinem Outfit den letzten Schliff verleihen, ohne dass dein Outfit seine Funktion verliert!
  4. Schichtung: Pass deine Bekleidung an die Wetterbedingungen an, indem du verschiedene Schichten trägt. Das ermöglicht dir, bei kaltem Wetter warm zu bleiben und bei Hitze kühl zu bleiben, ohne deinen Stil zu beeinträchtigen.
  5. Schuhe: Golfschuhe sind nicht nur funktional, sondern können auch ein modisches Statement sein. Wähle Schuhe, die sowohl deinem Spielstil als auch deinem persönlichen Stil entsprechen.

Zubehör für die persönliche Note:

Neben der Bekleidung können auch Golfausrüstung und Zubehör eine persönliche Note tragen. Hier noch ein paar Optionen für die Accessoires auf dem Golfplatz!

  1. Schlägerkopfbedeckungen: Individualisiere deine Schlägerköpfe mit individuell gestalteten Schlägerkopfbedeckungen. Diese können mit deinem Namen, Spitznamen oder einem Design deiner Wahl personalisiert werden.
  2. Golfgriffe: Wähle Griffe in verschiedenen Farben und Designs, um deine Golfschläger zu personalisieren und einen besseren Grip zu gewährleisten.
  3. Bag-Anpassung: Deine Golftasche kann mit Stickereien oder Aufklebern personalisiert werden, um sie einzigartig zu machen und leichter zu identifizieren.
  4. Golfbälle: Einige Hersteller bieten die Möglichkeit, Golfbälle mit individuellen Markierungen oder Aufdrucken zu versehen, um sie leichter zu erkennen. So kannst du deinen Bällen deine eigene Note aufdrücken!
  5. GPS-Uhren und Entfernungsmesser: Moderne Golf-Gadgets wie GPS-Uhren und Entfernungsmesser bieten nicht nur technologische Vorteile, sondern können auch deinen Stil widerspiegeln, da sie in verschiedenen Farben und Designs erhältlich sind.

Insgesamt ist Golfbekleidung und Zubehör nicht nur funktional, sondern auch eine Möglichkeit, deinen persönlichen Stil auf dem Golfplatz auszudrücken. Sei kreativ und achte darauf, die grundlegenden Etikette-Regeln des Golfsports zu respektieren, um ein harmonisches Spiel und eine stilvolle Präsenz auf dem Platz zu gewährleisten. Denke daran, dass das Wichtigste auf dem Golfplatz nicht nur ist, wie du aussiehst, sondern wie du spielt und wie du dich dabei fühlst.

Partner & Werbung

Meistgelesene Artikel auf golfer-werden.de