5 Tipps für dein Golfspiel im Winter

Wenn das Wetter draußen furchtbar ist, sorgen diese fünf Tipps dafür, dass dein Golfspiel Freude macht. Bleib aktiv und verbessere deinen Schwung in diesem Winter!

Wer an Golf denkt, der denkt garantiert an heiße Sommer-, laue Frühlings- oder milde Herbsttage und sattes Grün. 

Doch auch bei kaltem Wetter oder feuchtem Wetter hat Golfspielen seinen Sinn. Es macht zudem einfach in  jeder Jahreszeit Spaß, über den Golfplatz eine Runde zu gehen. 

Einerseits ist Golfspielen im Winter eine gute Möglichkeit, aktiv zu bleiben, wenn andere Aktivitäten im Freien nicht möglich sind. Aber außerdem kannst du beim Training unter kälteren Temperaturen dein Spiel sogar verbessern. Der Ball fliegt in der kalten Luft nämlich weiter, und du musst dir keine Sorgen machen, dass du durch deine Kleidung schwitzt. 

Und schließlich hat es auch etwas für sich, eine Runde Golf inmitten der Schönheit von frischem Neuschnee zu genießen. Wenn du also das nächste Mal kurz Panik bekommst, weil du im Winter nicht Golf spielen kannst, dann hab ich jetzt ein paar Tipps für dich, wie und wo ich im Winter Golf spielen werde.

Und falls das alles nichts hilft und keiner der Tipps passend für dich ist, kannst du immer noch zum Golfspielen nach Mallorca fliegen.

Partner & Werbung
Booking.com

5 Tipps für dein Golfspiel im Winter

1. Geeignete Kleidung: 

Durch funktionelle Bekleidung kann man sich sehr gut gegen Kälte, Wind und feuchtes Wetter schützen. 

Es gibt auch beim Golf kein schlechtes Wetter sondern nur die falsche KIeidung. Golf ist ein Sport, der bei fast jedem Wetter gespielt werden kann. Wenn du dich beim Spielen wohlfühlen willst, ist es jedoch wichtig, dass du dem Wetter entsprechend angezogen bist. Golfkleidung ist deshalb so konzipiert, dass sie dich bei kaltem Wetter warm und bei feuchtem Wetter trocken hält. Außerdem transportiert sie den Schweiß nach außen, damit du dich beim Spielen nicht unwohl fühlst. Golfkleidung gibt es in vielen verschiedenen Stilen, so, dass du die Kleidung auswählen kannst, die am besten zu deinen Bedürfnissen passt. Egal, ob du eine legere Hose oder ein formelleres Hemd und eine Jacke suchst, es gibt das richtige Golf-Outfit für dich. Lass dich also nicht vom Wetter davon abhalten, eine Runde Golf zu spielen. Wenn du dich richtig kleidest, kannst du bei jedem Wetter deiner Lieblingsbeschäftigung nachgehen. 

 

2. Abschlag von einer beheizten Box

Stell dir vor, du schlägst an einem kalten Wintertag ab und dein Ball landet in einer dampfenden Tasse Tee. Diese Erfahrung kannst du an der beheizten Abschlagbox des Fallsview Golf Course in Niagara Falls, Kanada, machen. Die beheizte Abschlagbox ist mit einem Sensor ausgestattet, der erkennt, wenn ein Golfball geschlagen wird, und dann einen Strom aus heißem Wasser auf den Ball abgibt, der ihn bis zu 45 Sekunden lang warm hält. Das heiße Wasser verhindert nicht nur, dass dein Ball einfriert, sondern auch, dass er mit Schnee oder Eis bedeckt wird. So kann die beheizte Teebox dazu beitragen, dass du dein Spiel auch unter den härtesten Wetterbedingungen weiter trainieren kannst.

Keine Sorge du musst nicht gleich nach Kanada, in Deutschland gibt es auch ein paar Clubs die eine beheizte Abschlagbox haben zum Beispiel der Golfclub München Eichenried, in Hamburg die Golflounge oder der Golfclub Holm, die Golflounge Stuttgart oder auch das Topgolf in Oberhausen.  

3. Golfbälle in bunten Farben 

Golfspielen in den kalten Monaten kann ohne die dazu passende Ausrüstung eine trostlose Erfahrung sein. Der Nebel zieht auf, die Sicht wird schlechter, und ehe du dich versiehst, hast du deinen Ball in einer Schneewehe verloren. 

Die gute Nachricht: rote, orangefarbene und gelbe Bälle machen es einfacher, deinen Ball auch im Nebel oder im Schnee zu finden. Und die bunten Bälle heben auch die Stimmung bei trüben Herbst- Winterwetter. 

4. Indoor Hallen und Simulatoren

Auch hier können sich diejenigen glücklich schätzen, die eine Indoor Halle in ihrer Nähe haben.

Diese Hallen bieten den Spaß des Golfsports, ohne die Gebühren für Greenfee. Und weil sie überdacht sind, kannst du das ganze Jahr über spielen, egal wie das Wetter draußen ist. Ob du ein erfahrener Profi bist oder Anfänger, du hast hier die Möglichkeit das ganze Jahr zu trainieren. Bei mir in der Region gibt es hierfür zum Beispiel das Golfzentrum Aalen

Der passende Tipp war noch nicht dabei? Na,  dann nichts wie ab in den Süden. Flieg doch einfach weg an einen Platz an der Sonne, wie es viele Freunde von mir tun. Von November bis März Homeoffice in Florida, auf Malle oder auch in Südafrika. 

Apropos, warum Südafrika so perfekt ist

Südafrika  hat den grandiosen Vorteil, dass du arbeiten kannst wie im Homeoffice in Deutschland, da du keine große Zeitverschiebung hast. Falls das auch nicht passt, habe ich noch ein paar passende Gadgets und Socken für dich:)

5. Gadgets fürs Büro oder Zuhause

Was an der Stelle nicht fehlen darf, ist ein Tipp zum passenden Equipment für Zuhause Denn heutzutage kannst du auch da oder im Büro zwischendurch einlochen. So eine Abschlagmatte oder auch das Putting Set für den Hausgebrauch kannst du dir schnell mal in einer Pause aufbauen. Allerdings denk dran, wenn du drin trainierst: den Abschlag übst du besser nicht mit echten Golfbällen, sondern mit speziellen Trainingsbällen.

Mit diesen vier Tipps kannst du nun den Winterblues besiegen und dein Golfspiel und dich selbst fit halten. Hast du noch andere Tipps zum Golf spielen im Winter ? Schreib mir auf Instagram

Partner & Werbung
Booking.com

Meistgelesene Artikel auf golfer-werden.de

Thank you! Your submission has been received!
Oops! Something went wrong while submitting the form.